Der Norbert Meier-Gedenkstoß

SC Borussia Friedrichsfelde – BSV Heinersdorf    3:0

Das war wohl nix, so garnicht unsere Jungs zeigten in der 1. Halbzeit eine desolate Leistung auf heimischen Rasen und lagen nach 45 Minuten bereits mit 2 zu 0 zurück. Die Abwehr agierte unglücklich, im Mittelfeld war eine flaute und so richtig nach vorne kam der Ball auch nicht. Heinersdorf kam durch einen Standard zum 1 zu 0, wobei die Abwehr sehr unglücklich aussah, auch beim 2 zu 0 konnte die Angreifer von Heinersdorf machen was sie wollten. An beiden Toren konnte auch der Torhüter nichts ändern, da aus kurzer Distanz klug abgeschlossen wurde.In der Halbzeit wechselte der Trainer der Borussen kräftig durch und auf einmal fingen auch unsere Jungs an zu kämpfen, den Ball laufen zu lassen und sogar bis vors Heinersdorfer Tor kam der Ball, jedoch nicht ins gegnerische Netz. So kam was kommen muss. Heinersdorf erhöhte durch einen Konter auf 3 zu 0 in der 2. Halbzeit.

Einen weiteren Tiefpunkt hatte das Spiel so um die 80. Minute. Erst sah ein Spieler vom BSV die rote Karte, weil er Beleidigungen in Richtung unserer Spieler brüllte und ein weiterer Gelb-rot weil er einen Einwurf 2x zu weit entfernt vom Einwurfspunkt spielte. Auch der Trainer vom BSV spielte sich nun in den Vordergrund und zeigte dem Publikum einen Norbert-Meier- Gedenkstoß. Ein Spieler wollte einfach den Ball aus seinen Händen holen um das Spel weiter nach vorne zu treiben. Daraufhin schrie der Trainer auf und hielt sich überall alles gleichzeitig fest, da er angeblich einen Schlag bekommen hat. Die Konsequenz: Rote Karte Borussia….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s