Wir sind wieder da!!!

dfs_wl_d_berlin_friedrichsfelde_borussiaWir sind wieder da! Die Männer von Borussia Friedrichsfelde sind bereits in neue Saison gestartet und auch im Pokal wurde die Qualifikationsrunde gespielt. Das gute vorab, im Pokal haben die Jungs gewonnen. In der Liga holten die Jungs aus 3 Spielen 6 Punkte. Aber nun mal ein kleiner Eindruck zu den einzelnen Spielen:

Das Pokalspiel:

SV Treptow 46 – Borussia Friedrichsfelde  1:3

Borussia musste in der 1.Qualifikationsrunde nach Treptow. Der Gegner eine Kreisliga C- Mannschaft und der Platz, eher ein Acker als ein gut gepflegter Fussballplatz machten das Spiel schwer. Am Ende gewannden die Jungs aber das Spiel mit 3 zu 1 und spielen nun in der 1. Runde gegen den Wartenberger SV ( Kreilsiga A).

Die erstenLigaspiele:

Treptower SV 49 – Borussia Friedrichsfelde  5:1

Das erste Saisonspiel, Mannschaft und Trainer haben sich eine Menge vorgenommen. Das Spiel wurde erstmal verschoben auf einen Dienstag. Hinzu kam, dass an diesem Tag, das Punktspiel auf Schotter ausgetragen werden musste. Treptow war von Anfang bis zum Ende des Spiels aeinfach heißer auf den Sieg. Sie beschränkten sich zwar auf langes nach vorne bolzen, hatten damit allerdings Erfolg! Zur Halbzeit stand es 5 zu 0 für den Gegner und der Trainer wechselte 3x in der Pause. Sogar der Torwart wurde ausgewechselt, denn auch er sah bei den Gegentoren nicht gut aus. Die zweite Halbzeit lief besser, aber so einem Rückstand aufzuholen ist doch sehr schwer. Ein Tor machte Borussia noch. Am Ende muss man jedoch sagen, die Jungs haben verdient verloren! Negativ zu erwähnen waren leider noch die Einstellung der Jungs und leider auch Kommentare von außen. Das kann man so nicht akzeptieren!

Borussia Friedrichsfelde – SV Rot-Weiß Viktoria Mitte  8:0

Das erste Spiel wurde ausgewertet und auch Kritik geäußert. Jeder musste dieses Spiel verarbeiten und auch eine Reaktion im ersten Heimspiel. Viktoria MItte begann das Spiel mit einem Spieler weniger und musste das ganze Spiel auch leider so weiter machen. Sogar eine Rote Karte wegen einer Notbremse mussten sie Verkrampfen. Borussia tat sich am Anfang mal wieder schwer, aber nachdem das erste Tor gefallen war, spielten die Jungs ganz locker auf. Fast schon schade das es nicht zweistellig wurde. Aber man soll ja nicht nur meckern ;). Ein hoher Sieg der gut für das Torverhältnis war. Glückwunsch Jungs!

BSV Heinersdorf – Borussia Friedrichsfelde  3:5

Der von der Fussballwoche ausgemachte Favorit für den Aufstieg forderte Borussia Freidrichsfelde am letzten Sonntag nun heraus. Borussia begann gut und führte dann auch mit 3 zu 0. Aber typisch Borussia, sie machten den Gegner wieder stark mit dem Anschlusstreffer. Der Trainer rmusste mal wieder auf vielen Positionen umbauen. Spieler haben kurzfristig abgesagt, waren gesperrt oder andere Gründe wurden aufgeführt. Am Ende gewannen die Jungs aus Friedrichsfelde mit 5 zu 3 und das, weil die 11 Jungs auf dem Platz trotz glühender Hitze kämpften. Alle zusammen, man war eine Mannschaft. Lediglich Heinersdorf verstand es sich mit dem Schieri anzulegen, zu pöbeln und auch mal nachzutreten. Aber das muss ja jeder für sich wissen. Glückwunsch Jungs, zum Sieg und den 3 Auswärtspunkten!

Borussia Friedrichsfelde ist in der Tabelle nun auf dem 3. Platz. Am nächsten Sonntag kommt der zweitplatzierte FC Internationale II auf den Zachertsportplatz. Vielleicht sieht man ja mal wieder den ein oder anderen bekannten Zuschauer! Auf geht`s Borussia…

Advertisements

1. Punktspiel…

Treptower SV 49 – Borussia Friedrichsfelde  5:1Treptower SV 49

Das erste Punktspiel der Saison stand an, da der Treptower SV 49 sich noch im Trainingslager befand, wurde das Spiel auf den Dienstag Abend verlegt. Das Spiel wurde auf dem bei Treptow befindlichen Schotter ausgetragen.

Das Spiel begann und ziemlich schnell stand es auch schon 1 zu 0, dass 2 zu 0 folgte und Borussia kam  nicht in die Gänge. Die einzigen die heiß auf das Spiel waren, schienen Zuschauer zu sein, wobei man eindeutig sagen muss: diese Kommentare, Brüllerein und Pöbelein waren eindeutig fehl am Platz!!! Denn auch auf dem Platz ging es nun los. Alle gegen den Schieri, gegen den Platz, gegen den Gegner, aber Fussball wurde nicht mehr gespielt. So kam es auch, dass es zur Halbzeit 5 zu 0 für Treptow stand. Der Trainer bedient, die Spieler gefrustet, der Gegner oben auf. So sollte das nicht laufen. Auf Seiten von Borussia wurde gewechselt. Sogar der Torwart wurde getauscht, da dieser auch nicht gut aussah bei all den Gegentoren. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel ruppiger. Spieler und Trainer waren nur am meckern (auf beiden Seiten). Borussia machte zwar noch ein Tor, aber ändern konnte das nichts, an dieser klar verdienten Niederlage.

Es scheint wieder loszugehen: Gemecker, Pöbelein, Unzufriedenheit. Man könnte noch viel mehr aufzählen, aber wichtiger wäre es, wenn sich jeder einzelne an die eigene Nase fässt und drüber nachdenkt wie man sich bei einem Spiel gibt, ob es nötig ist sich so zu benehmen wie es gestern der Fall war. Man hat sich nicht auf das Spiel konzentriert, sondern sich anstecken lassen von außen und von Stichelein des Gegners. Es gab nur wenige, die sich nicht haben anstecken lassen, aber für andere war es ein gefundenes Fressen um sich auszulassen. Kein schöner Anblick! Hoffentlich wird es sowas nicht nochmal geben diese Saison und hoffentlich wird es auch intern angesprochen. Am Sonntag steht das nächste Spiel an. Gegner ist SV Rot-Weiß Viktoria Mitte.

Qualifikationsrunde im Pokal

SV Treptow 46 – Borussia Friedrichsfelde    1:3

Borussia Friedrichsfelde hat sich in der Qualifikationsrund ezum Berliner-Pilsener-Pokal mit 3 zu 1 gegen Treptow durchgesetzt. Glückwunsch dazu und vielleicht bekommt man in der 1. Runde nicht wieder Viktoria 89 zugelost und kommt noch eine Runde weiter.