Der 13.Spieltag…

IMG_2097

  • Borussia Friedrichsfelde – BSC Südring II   2:4
  • BSC Kickers II – Borussia Friedrichsfelde II   4:1

Ein rabenschwarzer Tag für Borussia Friedrichsfelde. Es hagelt, es regnet, zwischendurch ein Lichtblick mit einem Regenbogen. So kann man das Spiel der Ersten am besten an der Wetterlage beschreiben. Borussia liegt schnell mit 2 zu 0 hinten, schafft es aber über Kampf und Engagement in die hlabzeit mit einem 2 zu 2. Anstatt jetzt genau dort anzuknüpfen, gibt es Gemecker, es wird diskutiert, es kommt keine Ruhe in die Mannschaft. In der Halbzeit wurde der Torwart auf Seiten der Borussen gewechselt und während des Spiels auch der ein oder andere Feldspieler ausgewechselt wurde. Am Ende der 90 Minuten steht die Erste mit 0 Punkten und einem Ergebnis von 2:4 da. EIne bittere Niederlage, obwohl man immer wieder gekämpft hat. Es ist das alte Lied, der Schieri ist Schuld, der Gegner spielt unfair. Nur wenige Spieler der Borussia haben diesen Kampf bis zum Ende angenommen und dagegen gehalten, sich nicht provozieren lassen, oder auf das „gequatsche“ vom Gegner eingelassen. In einem Spiel wie diesem, wo 3 Punkte Pflicht sind, kann man nicht so auftreten wie heute. Man kann nur hoffen, das bestimmt Sachen nun endlich intern angesprochen werden und es auch endlich Konsequenzen gibt.

Torschützen: 1:2 Justin Perlick (Elfmeter); 2:2 Justin Perlick

Auch die Zweete verlor ihr Spiel. Die Jungs konnten auswärts nicht einen Punkt ergattern und verloren das Spiel am Ende mit 1:4. Schade! Man kann nur hoffen, das der nächste Spieltag für den Amateurfussball aus Friedrichsfelde besser läuft und endlich wieder zählbares dabei rumkommt!

Advertisements

Bittere Niederlage…

  • Borussia Friedrichsfelde – Mariendorfer SV  0:4
  • Borussia Friedrichsfelde II – SV Rot-Weiß Viktoria MItte II 6:2

Ein bitterer Sonntag war das, eine 4 zu 0 Niederlage zu Hause. Mit gesenkten Köpfen oder mit Kritik am Schiedsrichter, Mitspielern und allem was man anmeckern konnte ging man in die Kabine wo dann erstmal Ruhe war. Nun hatten die Jungs ein freies Wochenende, da man im Pokal ja nicht mehr vertreten ist. Es wurde trainiert und versucht die Mannschaft wieder auf Kurs zu bringen. Am nächsten Sonntag steht wieder ein Heimspiel an. Gegner ist um 14:00 Uhr  BSC EIntracht Südring II.

Einen Glückwunsch an die zweete, die ihr Heimspiel mit 6 zu 2 gewonnen hat und nun im Mittelfeld der Tabelle rangiert. Weiter so Jungs…

Der 12. Spieltag…

Borussia Friedrichsfelde – Mariendorfer SV IIMariendorfer_SV

Am Sonntag den 10.11.2013 um 14 Uhr spielt die 1. Männer gegen den Mariendorfer SV II auf dem Zachertsportplatz. § Punkte sollten Pflicht in diesem Heimspiel sein. Wünschenswert wäre eine Leistung wie gegen den 1.FC Traber Mariendorf. Der mariendorfer SV II ist momentan 10. in der Tabelle, 14 Punkte und ein negatives Torverhältnis (-4). Die Jungs müssten den letzten Sonntag wieder gut machen und endlich wieder Tore schießen und 3 Punkte holen. Wie immer sind Zuschauer gern gesehene Gäste. Gegen Traber war der Platz sehr gut besucht und die Jungs haben es gedankt mit einem sehr guten Spiel und den daraus resultierenden Sieg!

Borussia Friedrichsfelde II – SV Rot-Weiß Viktoria Mitte II

Die Zweete der Borussen spielt ebenfalls am 10.11.2013. Anpfiff hier ist allerdings schon um 12 Uhr. Viktoria ist momentan auf dem vorletzten Platz, hat 3 Punkte und ein negatives Torverhältnis (-24). Man kann also auf viele Tore hoffen.

Einen Punkt mitgenommen…

  • Empor Hohenschönhausen – Borussia Friedrichsfelde  0:0
  • Türkiyemspor II – Borussia Friedrichsfelde II  2:2

Die Jungs der Borussia treffen nicht mehr. Man könnte es beschrieben mit: “ Haste Kacke am Schuh, haste Kacke am Schuh!“. Es war kein gutes Spiel von beiden Mannschaften nicht. Borussia agierte mit langen Bällen, da spielerisch an diesem Sonntag nicht viel zu gehen schien. Jedoch fand der Ball nicht den Weg ins gegnerische Tor, obwohl das doch die Chance war, wieder oben richtig ranzukommen. Schade! Nun heißt es Mund abwischen und nächsten Sonntag zu Hause gegen Mariendorf einen dreier einfahren. Denn schlecht sieht es nicht aus ind er Tabelle, mit einem Sieg nächste Woche könnte man weiter nach oben rutschen.

Ein Glückwunsch geht natürlich auch an die Zweete, die ihr Punktspiel beim Tabellenführer mit 2 zu 2 beendeten. Das sollte nciht zu verachten sein. Hoffentlich knüpft auch die Zweete nächsten Sonntag an diese Leistung an, denn mit der zweiten von Viktoria MItte kommt der Vorletzte der Tabelle!